Brände
Meterhohe Flamme nach Brand einer unterirdischen Gasleitung

Bottrop (dpa/lnw) - Bei Bauarbeiten in einer Erdgrube ist in Bottrop eine unterirdische Gasleitung in Brand geraten. Wie ein Sprecher der Feuerwehr Bottrop am Mittwoch sagte, habe sich das austretende Gas zu einer fünf bis sechs Meter hohen Stichflamme entzündet. Niemand wurde verletzt. Die Gasleitung sei wohl bei Arbeiten an einer Elektroleitung beschädigt worden.

Mittwoch, 17.04.2019, 09:23 Uhr aktualisiert: 17.04.2019, 09:32 Uhr
Auf einem Einsatzfahrzeug steht der Schriftzug "Feuerwehr".
Auf einem Einsatzfahrzeug steht der Schriftzug "Feuerwehr". Foto: Jens Kalaene

Erst als der Energieversorger die Gasleitung schließlich an einer weiteren ausgehobenen Grube habe abklemmen können, sei die Gasflamme erloschen. Die Rettungskräfte hatten das Feuer nach eigenen Angaben zuvor nicht löschen können, weil sonst durch das weiter austretende Gas Explosionsgefahr bestanden hätte.

Häuser wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Abstand der Baugrube zu den umliegenden Gebäuden war laut Feuerwehr wohl groß genug, um ein Übergreifen des Brandes zu verhindern. 25 Anwohner wurden aber während des Einsatzes in Sicherheit gebracht, hieß es. Am frühen Morgen konnten sie wieder in ihre Wohnungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6549354?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker