Kunst
Michael-Jackson-Ausstellung: Bisher mehr als 13 000 Besucher

Bonn (dpa/lnw) - Mehr als 13 000 Besucher haben sich in den ersten drei Wochen die umstrittene Michael-Jackson-Ausstellung in der Bundeskunsthalle angesehen. Das teilte das Bonner Museum am Mittwoch mit. Die Ausstellung «Michael Jackson: On the Wall» läuft seit dem 22. März und ist noch bis zum 14. Juli zu sehen. Sie behandelt das Bild des Popstars in der bildenden Kunst.

Mittwoch, 17.04.2019, 16:40 Uhr aktualisiert: 17.04.2019, 16:52 Uhr
Blick auf die Bundeskunsthalle in Bonn.
Blick auf die Bundeskunsthalle in Bonn. Foto: Rolf Vennenbernd

Aufgrund neuer Missbrauchsvorwürfe gegen den 2009 gestorbenen Sänger waren Vorbehalte gegen die Ausstellung laut geworden. Intendant Rein Wolfs vertrat jedoch die Auffassung, es wäre verkehrt, Jackson im Nachhinein aus der Erinnerung zu löschen. «Wir müssen seine Geschichte aufarbeiten und daraus lernen», sagte er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6550325?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Ärger über neue Anlehnbügel
Sie halten die Platzierung der neuen Anlehnbügel auf der Windthorststraße für nicht gelungen (v.l.): Tobias König, Georg König, Ralf König und Malik Farooq. 52 Bügel werden auf dem Abschnitt zwischen Von-Vincke-Straße und Hauptbahnhof fest installiert. Dazu kommen sieben Bänke und zwei Sitzpodeste.
Nachrichten-Ticker