Brände
Feuer in Lagerhallen in Ibbenbüren

Ibbenbüren (dpa/lnw) - In Ibbenbüren im Kreis Steinfurt haben am Mittwochabend zwei Lagerhallen gebrannt. Es handelte sich um eine rund 2000 Quadratmeter große Halle eines Agrartechnik-Herstellers und ein von einer Weberei genutztes Gebäude, das rund 500 Quadratmeter groß ist und in dem vor allem Garne gelagert wurden, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Die Löscharbeiten wurden in der Nacht beendet. Ein Feuerwehrmann wurde nach Polizeiangaben am Fuß verletzt. Wie es zu dem Brand kam und wie hoch der Schaden ist, stand noch nicht fest.

Donnerstag, 18.04.2019, 05:29 Uhr aktualisiert: 18.04.2019, 05:42 Uhr
Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr".
Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr". Foto: Armin Weigel
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6550888?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Ärger über neue Anlehnbügel
Sie halten die Platzierung der neuen Anlehnbügel auf der Windthorststraße für nicht gelungen (v.l.): Tobias König, Georg König, Ralf König und Malik Farooq. 52 Bügel werden auf dem Abschnitt zwischen Von-Vincke-Straße und Hauptbahnhof fest installiert. Dazu kommen sieben Bänke und zwei Sitzpodeste.
Nachrichten-Ticker