Fußball
Streich hofft auf Reaktion gegen BVB

Freiburg (dpa/lsw) - Nach zwei Auswärtsniederlagen in Mainz und Bremen hat sich der SC Freiburg gegen Borussia Dortmund viel vorgenommen. «Uns stinkt es gewaltig, weil ich nicht finde, dass wir die letzten beiden Spiele hätten verlieren müssen», sagte SC-Trainer Christian Streich am Karfreitag. Die personellen Voraussetzungen haben sich beim badischen Fußball-Bundesligisten für das Heimspiel am Ostersonntag (15.30 Uhr/Sky) allerdings nicht verbessert.

Freitag, 19.04.2019, 16:33 Uhr aktualisiert: 19.04.2019, 16:42 Uhr
Freiburgs Trainer Christian Streich gestikuliert an der Seitenlinie.
Freiburgs Trainer Christian Streich gestikuliert an der Seitenlinie. Foto: Carmen Jaspersen

Mittelfeldspieler Nicolas Höfler kehrt nach seiner Gelb-Sperre zwar wieder zurück, dafür könnte Stürmer Lucas Höler mit Fieber ausfallen. Auch Torjäger Nils Petersen, Philipp Lienhart und Manuel Gulde fehlen verletzungsbedingt weiterhin. «Diejenigen, die auflaufen, werden marschieren und fighten, als ob es unser letztes Spiel wäre», kündigte Streich an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6554070?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Entscheidung fällt heute: Münster im Kreis der „Elite-Unis“?
Studenten sitzen in einem Hörsaal.
Nachrichten-Ticker