Kriminalität
Schüsse zur Hochzeit erschrecken Anwohner

Bochum (dpa/lnw) - Schüsse bei einer Hochzeit in Bochum haben die Anwohner erschreckt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wählten am Sonntagabend gleich mehrere erschrockene Anwohner den Notruf. Die Ermittlungen der Beamten ergaben, dass ein 53-Jähriger die Schüsse abgefeuert hatte, um das Brautpaar zu feiern. In seinem Fahrzeug fanden die Beamten zwei Schreckschusswaffen, Munition und ein Messer. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Montag, 22.04.2019, 13:53 Uhr aktualisiert: 22.04.2019, 14:02 Uhr
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach.
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6558689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Staatsanwaltschaft Münster erhebt Anklage wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs
Drei Beschuldigte aus dem Münsterland: Staatsanwaltschaft Münster erhebt Anklage wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs
Nachrichten-Ticker