Kriminalität
Autofahrer rast mit Tempo 130 durch 50er-Zone

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Mit 130 Stundenkilometern ist ein Autofahrer durch eine 50er-Zone in Mönchengladbach gerast. Der 36-Jährige war nach Polizeiangaben am Mittwochmorgen auf dem Weg zur Arbeit, als er in eine Laserkontrolle geriet. Den Temposünder erwarteten ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Mittwoch, 24.04.2019, 15:33 Uhr aktualisiert: 24.04.2019, 15:42 Uhr
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach.
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6563386?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Stadt baut weitere Polleranlagen
Wird in Kürze fertiggestellt: Sicherheitspoller-Anlage an der Löerstraße zwischen Karstadt und Stubengassen-Bebauung. Weitere Anlagen werden bis 2021 in der Innenstadt gebaut.
Nachrichten-Ticker