Umwelt
Nach dem 1. Mai: Münster lässt Müll am Aasee extra liegen

Münster (dpa/lnw) - Dreck, Glasscherben und umgekippte Mülltonnen: Auch einen Tag nach dem 1. Mai waren unschöne Spuren der Feierlichkeiten auf den Wiesen rund um den Münsteraner Aasee nicht zu übersehen. Kaputte Grills, Plastikmüll und Leergut lagen weit verstreut an den beliebten Treffpunkten etwa an der Ostseite des Sees. Nach Angaben der Polizei hatten mehrere 1000 Menschen rund um den See gefeiert. Die Abfallwirtschaftsbetriebe der Stadt hatten im Vorfeld angekündigt, den Müll erst im Laufe des Donnerstags wegzuräumen. Damit will die Stadt das Bewusstsein für das Müllproblem schärfen. Am Feiertag selbst hatten Vertreter der Stadt Abfallsäcke an die Feiernden verteilt, zusätzliche Abfalltonnen und große Container aufgestellt.

Donnerstag, 02.05.2019, 14:22 Uhr aktualisiert: 02.05.2019, 14:32 Uhr
Leere Flaschen stehen neben einer Mülltonne auf einer Mauer am Aasee in Münster.
Leere Flaschen stehen neben einer Mülltonne auf einer Mauer am Aasee in Münster. Foto: Guido Kirchner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6581299?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker