Religion
Grußwort zum Fastenmonat: Kirchen betonen Zusammenhalt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Zum muslimischen Fastenmonat Ramadan haben die Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche in Nordrhein-Westfalen an die Fähigkeit der Religionen erinnert, gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stiften. Die Repräsentanten der beiden Erzbistümer und drei Bistümer sowie der drei evangelischen Landeskirchen richteten eine Grußbotschaft an Muslime, wie die rheinische Landeskirche am Montag mitteilte.

Montag, 06.05.2019, 12:20 Uhr aktualisiert: 06.05.2019, 12:32 Uhr

Mit Blick auf die Europawahl verwiesen sie auf den lauter werdenden Ruf nach Abgrenzung. Jedoch werde kein Land die Herausforderungen alleine bestehen. «Deshalb müssen wir immer wieder unsere Erfahrung und unser Potenzial für Versöhnung und Kooperation in Erinnerung bringen», erklärten die Unterzeichner des Grußworts.

Zu ihnen gehören die Erzbischöfe Hans-Josef Becker aus Paderborn und Rainer Woelki aus Köln sowie Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, sowie der rheinische Präses Manfred Rekowski.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6592167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Crowdfunding für große Sprünge
13-jähriger Münsteraner will zur Trampolin-WM nach Tokio: Crowdfunding für große Sprünge
Nachrichten-Ticker