Pferdesport
Ostholt-Pferd Chaccos Crack bei Transporter-Brand gestorben

Sopot/Warendorf (dpa) - Das Pferd Chaccos Crack der Warendorfer Reiter-Familie Ostholt ist bei einem Brand gestorben. Wie Olympiasieger Frank Ostholt der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag bestätigte, hatte der Pferdetransporter seiner schwedischen Ehefrau Sara Algotsson-Ostholt am Montag auf dem Rückweg von einem Turnier in Sopot (Polen) aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Beim Rettungsversuch wurde ein Tierpfleger verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Dienstag, 07.05.2019, 16:39 Uhr aktualisiert: 07.05.2019, 16:52 Uhr

Die Familie sei «noch ein bisschen unter Schock», sagte Ostholt, der 2008 Olympia-Gold mit der deutschen Vielseitigkeits-Mannschaft gewonnen hatte. Seiner Frau, Olympia-Zweite 2012 im Einzel, gehe es «den Umständen entsprechend gut». Sie sei auf der Rückreise. Zuerst hatten die « Westfälischen Nachrichten » über den Unfall berichtet.

«Er war unser bestes Nachwuchspferd», sagte Ostholt über Chaccos Crack. Die Stute Arpertina erlitt nach Ostholts Angaben schwere Brandverletzungen. Sie werde noch in einer Tierklinik in Warschau behandelt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6595429?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Pendler halten am Tatort inne
Frau vor Zug gestoßen: Pendler halten am Tatort inne
Nachrichten-Ticker