Personalien
NRW-Verdienstorden für Brönner, Gerst und Overath

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Jazz-Trompeter Till Brönner, der Astronaut Alexander Gerst und der frühere Fußball-Weltmeister Wolfgang Overath erhalten den Landesverdienstorden Nordrhein-Westfalens. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, zählen sie zu den 19 neuen Geehrten, die Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am 14. Mai in Düsseldorf auszeichnen wird. Der Landesverdienstorden ist eine der höchsten Auszeichnungen Nordrhein-Westfalens und auf 2500 Ordensträger begrenzt.

Donnerstag, 09.05.2019, 06:28 Uhr aktualisiert: 09.05.2019, 06:42 Uhr
Jazz-Trompeter Till Brönner.
Jazz-Trompeter Till Brönner. Foto: Michael Hanschke

Der in Viersen geborene, 48-jährige Brönner erhält die Auszeichnung, weil er sich seit über 15 Jahren für eine Musiktherapie in Witten einsetzt. Gerst engagiert sich seit über zehn Jahren in der Raumfahrt. 2018 hatte er als erster Deutscher das Kommando der Internationalen Raumstation (ISS). Durch seine Forschungsmission seien zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse in den Bereichen Technologie, Medizin, Materialwissenschaften, Robotik, Klima- und Umweltforschung gewonnen worden, lobte die Staatskanzlei den 43-Jährigen.

Der in Siegburg geborene ehemalige Präsident des 1. FC Köln, Wolfgang Overath (75), wird für sein sportliches und soziales Engagement ausgezeichnet. Zu den künftigen Ordensträgern zählen auch die nicht-tierischen Gesichter der «Sendung mit der Maus», Christoph Biemann und Armin Maiwald. Darüber hinaus werden zahlreiche nicht prominente Bürger für ihren außergewöhnlichen Einsatz für die Gesellschaft ausgezeichnet - etwa für krebskranke Kinder, Senioren oder für Amateurtheater.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6598450?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker