Fußball
Neururer schlägt Toku als Trainer des Jahres vor

Wattenscheid (dpa/lnw) - Sportdirektor Peter Neururer hat nach dem Klassenerhalt der SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga West Trainer Farat Toku für höchste Weihen vorgeschlagen. «Was Farat Toku unter all den Umständen geleistet hat, ist die großartigste Trainer-Leistung, die ich in 30 Jahren erlebt habe. Und ich weiß, wovon ich spreche», sagte der langjährige Bundesliga-Trainer der Deutschen Presse-Agentur: «Deshalb ist er für mich ein Kandidat als Trainer des Jahres. Nicht nur in der Regionalliga.»

Sonntag, 19.05.2019, 12:30 Uhr aktualisiert: 19.05.2019, 12:42 Uhr
Trainer Farat Toku von Wattenscheid in Aktion.
Trainer Farat Toku von Wattenscheid in Aktion. Foto: Ina Fassbender

Mit dem Klassenerhalt habe er «nichts zu tun», versicherte der seit März bei der SG arbeitende Neururer : «Das ist die Leistung des Trainers und der Spieler. Ab jetzt kann ich Dinge beeinflussen. Bisher konnte ich nur Rückendeckung geben.»

Den Aufstieg im kommenden Jahr als Ziel auszugeben, sei aber «der nächste große Fehler», sagte Neururer: «Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr einen großen Schritt machen und frühzeitig den Klassenerhalt schaffen können. Um im Jahr danach vielleicht richtig oben anzugreifen.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6622771?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker