Brände
Mann bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Nideggen (dpa/lnw) - Bei einem Wohnungsbrand in Nideggen im Kreis Düren ist ein Mann am Sonntag schwer verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand aus noch unbekannter Ursache in der Dachgeschosswohnung über einer Gaststätte in der dicht bebauten Altstadt ausgebrochen. Als der 35 Jahre alte Bewohner versuchte, die Flammen zu löschen, zog er sich schwere Brandverletzungen zu. Er wurde in eine Spezialklinik gebracht. Das Feuer drohte, auf benachbarte Hotels überzugreifen. Dies habe verhindert werden können, jedoch sei die Bausubstanz an einigen Gebäuden beschädigt worden. Rund 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Sonntag, 26.05.2019, 18:50 Uhr aktualisiert: 26.05.2019, 19:02 Uhr
Ein Feuerwehr-Warnschild.
Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6641871?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker