Wahlen
Akkurat gezählt: Amtliches Ergebnis der EU-Wahl liegt vor

Düsseldorf (dpa/lnw) - Jetzt ist es amtlich: In den Wahllokalen Nordrhein-Westfalens wurde bei der Europawahl im vergangenen Monat penibel gezählt. «Das endgültige Wahlergebnis weicht nur unbedeutend von dem in der Wahlnacht ermittelten vorläufigen Ergebnis ab», teilte der Landeswahlleiter am Mittwoch in Düsseldorf mit. Es gebe «geringfügige Korrekturen», aber keinerlei prozentuale Abweichungen bei den Parteien.

Mittwoch, 12.06.2019, 19:04 Uhr aktualisiert: 12.06.2019, 19:12 Uhr

Demnach erhielt die CDU in NRW mit über 2,2 Millionen Stimmen trotz herber Verluste den größten Zuspruch und kam auf 27,9 (2014: 35,6) Prozent. Die Grünen wurden mit 23,2 Prozent (10,1) und über 1,8 Millionen Stimmen zweitstärkste Kraft, die SPD sackte mit nur rund 1,5 Millionen Wählerstimmen auf 19,2 (33,7) Prozent ab. Für die AfD votierten rund 682 000 und damit 8,5 Prozent. Insgesamt wurden von fast 13,2 Millionen Wahlberechtigten in NRW über acht Millionen gültige Stimmen abgegeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6686134?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt
Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.
Nachrichten-Ticker