Kriminalität
Mann verletzt zwei Polizisten nach Festnahme

Menden (dpa/lnw) - Ein Mann hat im sauerländischen Menden zwei Polizisten nach seiner Festnahme verletzt, so dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Zuvor hatten die Beamten den wegen Schulden per Haftbefehl gesuchten 34-Jährigen am Mittwoch festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Demnach verhielt er sich ruhig, so dass ihm keine Handschellen angelegt wurden.

Donnerstag, 04.07.2019, 11:04 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 11:12 Uhr
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Erst als ihn die Polizisten in eine Justizvollzugsanstalt bringen wollten, wehrte er sich. Einen Beamten stieß er weg und versuchte zu fliehen. Dessen Kollege konnte ihn überwältigen. Allerdings entriss ihm der Festgenommene das Pfefferspray und versprühte es. Die beiden Beamten ließen sich in einer Klinik behandeln. Der Festgenommene kam wie geplant in das Gefängnis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6748180?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Kameraden nehmen Abschied von getötetem Feuerwehrmann
Hunderte Einsatzkräfte waren zum Trauergottesdienst in der Reithalle des Zucht,- Reit- und Fahrvereins Lienen gekommen.
Nachrichten-Ticker