Brände
Feuer in ehemaliger Turnhalle gelöscht: Ermittlungen

Essen (dpa/lnw) - Bis tief in die Nacht hat die Feuerwehr in Essen die verlassene Turnhalle einer ehemaligen Schule gelöscht. Nach Angaben der Feuerwehr vom Samstag dauerten die Arbeiten bis 2 Uhr morgens an. Zuvor hatte das Technische Hilfswerk geholfen, Zugänge durch das verwilderte Gelände zu schaffen. Insgesamt seien 140 Kräfte bei dem Einsatz beteiligt gewesen. Die Polizei hat unterdessen Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. Einem Sprecher zufolge gibt es den Verdacht der Brandstiftung.

Samstag, 13.07.2019, 11:11 Uhr aktualisiert: 13.07.2019, 11:22 Uhr
Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand.
Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand. Foto: Dominique Leppin

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte es bereits am Montagabend in der Turnhalle gebrannt. Das kleine Feuer habe aber schnell gelöscht werden können. Der neuerliche Brand war am Freitagnachmittag ausgebrochen und hatte sich rasant ausgebreitet. Die Flammen sprangen von der Turnhalle auf einen Anbau mit Umkleide- und Sozialräumen über, so dass letztlich mehr als 650 Quadratmeter betroffen waren. Das ehemalige Hauptschulgebäude blieb bei dem Feuer unversehrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6774109?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker