Gesellschaft
«Mister Deutschland» kommt aus Nordrhein-Westfalen

Magdeburg/Bielefeld (dpa/lnw) - Der 26-jährige Bielefelder Gastronom Kayhan Kilbasoglu ist am Samstagabend in der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt zum «Mister Deutschland» gekürt worden. Das berichtete Veranstalter Detlef Tursies am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Auch der Titel «Misses Deutschland» ging nach Nordrhein-Westfalen. Siegerin bei dem Schönheitswettbewerb für Frauen im Alter zwischen 26 und 50 Jahren wurde die 35-jährige Lena Stöcker aus Nümbrecht im Oberbergischen Kreis.

Sonntag, 14.07.2019, 15:06 Uhr aktualisiert: 14.07.2019, 15:12 Uhr
Lena Stöcker (l.-r.), Kayhan Kilbasoglu, und Philline Dubiel-Hahn stehen nach der Krönung auf der Bühne.
Lena Stöcker (l.-r.), Kayhan Kilbasoglu, und Philline Dubiel-Hahn stehen nach der Krönung auf der Bühne. Foto: Peter Gercke

Zur «Miss Deutschland» wurde die Magdeburgerin Philline Dubiel-Hahn gekürt. Die 19 Jahre alte Studentin und begeisterte Tänzerin habe sich gegen ein Dutzend Konkurrentinnen aus ganz Deutschland durchgesetzt, sagte Tursies . Sie werde Deutschland am 21. Dezember in Neu Delhi (Indien) bei der «Miss Intercontinental»-Wahl vertreten. Nicht zu verwechseln ist die «Miss Deutschland» mit der «Miss Germany», die von einer anderen Agentur gekürt wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6776368?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Polizei sucht uniformierten Mann mit Gewehr
Die Polizei suchte
Nachrichten-Ticker