Brände
Löschversuch scheitert: Mann bei Zimmerbrand verletzt

Lippstadt (dpa/lnw) - Zwei Männer haben in Lippstadt vergeblich versucht, einen Zimmerbrand selbst zu löschen. Dabei erlitt ein 36-Jähriger Verletzungen und kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Mann, der den Angaben nach betrunken war, hatte zuvor das Feuer in seinem Zimmer bemerkt und einen Mitbewohner in dem Einfamilienhaus gewarnt. Der Feuerlöscher, den sie benutzten, reichte allerdings nicht aus, um den Brand zu bekämpfen, wie es hieß. Ermittler gehen dem Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung nach. Der Einsatz war am frühen Freitagmorgen.

Freitag, 02.08.2019, 16:46 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 16:52 Uhr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6823140?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker