Sportklettern
Deutscher Kletterer Flohé gewinnt WM-Bronze im Bouldern

Hachioji (dpa) - Der deutsche Kletterer Yannick Flohé hat bei den Weltmeisterschaften in Japan sensationell die Bronzemedaille in der Disziplin Bouldern gewonnen. Im Finale am Dienstag in Hachioji nahe Tokio musste sich der 19 Jahre alte Aachener nur Weltmeister und Lokalmatador Tomoa Narasaki sowie dem Österreicher Jakob Schubert geschlagen geben. Flohé feierte den größten Erfolg seiner Karriere. Nach dem Edelmetall im Bouldern, also dem Klettern ohne Seilsicherung in Absprunghöhe, ist er in einer hervorragenden Ausgangsposition für den Kombinationswettkampf bei dieser WM. Dann werden die sieben ersten Startplätze für die Olympischen Sommerspiele 2020 vergeben.

Dienstag, 13.08.2019, 15:08 Uhr aktualisiert: 13.08.2019, 15:22 Uhr
Der Deutsche Yannick Flohe klettert im Halbfinale im Bouldern der Herren.
Der Deutsche Yannick Flohe klettert im Halbfinale im Bouldern der Herren. Foto: Jae C. Hong
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6846979?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Smileys und ein Herzchen für Billerbecks Bürgermeisterin
Eine Stunde lang nahm sich Marion Dirks Zeit, alle WhatsApp-Anfragen zu beantworten.
Nachrichten-Ticker