Energie
Proteste am Wochenende am Tagebau Garzweiler erwartet

Erkelenz (dpa/lnw) - Klima-Aktivisten haben für dieses Wochenende Blockade-Aktionen im Rheinischen Braunkohlerevier angekündigt. Die Aktionsgruppe «Kohle Ersetzen» ruft im Rahmen des so genannten Klimacamps am Tagebau Garzweiler zu einer Sitzblockade auf, die sich gegen die gegen die Kohleverstromung richtet. «Wir gehen nicht davon aus, dass es zu massiven Störaktionen kommen wird», sagte Polizeisprecher Paul Kemen. Die Aachener Polizei werde bei dem Einsatz von Kräften aus Nordrhein-Westfalen unterstützt.

Freitag, 23.08.2019, 13:44 Uhr aktualisiert: 23.08.2019, 13:52 Uhr

Das Klimacamp, das auch als Protestcamp gegen die Braunkohleverstromung verstanden wird, findet zum 10. Mal im Rheinischen Revier statt. Vom bisher größten Camp vor zwei Jahren waren massive Störaktionen Tausender, überwiegend junger Menschen ausgegangen. Nach Angaben einer Sprecherin waren bis Freitagmittag rund 500 Teilnehmer in dem Camp am Braunkohletagebau Garzweiler eingetroffen.

Ein RWE-Vertreter hatte nach Angaben eines Unternehmens-Sprechers das Camp schon beim Aufbau besucht und dort über die Gefahren im Tagebaubetrieb informiert. Außerdem warnte er vor leichtsinnigen Aktionen und Straftaten. RWE werde allen Straftaten nachgehen. Das Unternehmen sehe den Aktionen wachsam, aber gelassen entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6868019?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker