Polizei
Juwelier-Räuber nach Probefahrt festgenommen

Dortmund (dpa/lnw) - Ein Juwelier-Räuber ist von der Polizei mit einem unterschlagenen Auto erwischt worden. Die Beamten hielten den 44-Jährigen in Dortmund in einem Wagen an, den zuvor ein Bekannter von ihm zu einer Probefahrt genommen hatte, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Mit dem Auto sei der 44-Jährige dann weggefahren.

Donnerstag, 29.08.2019, 16:06 Uhr aktualisiert: 29.08.2019, 16:12 Uhr
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Bei der Kontrolle des Mannes meldete das Fahndungssystem der Polizei einen Treffer, da gegen den Juwelier-Räuber ein Haftbefehl wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe vorlag. Zudem hatte er keinen Führerschein und stand unter dem Einfluss von Drogen, so die Polizei.

Doch damit nicht genug: Auf der Wache erkannten zwei Beamten am Mittwoch den 44-Jährigen von einem Fahndungsfoto, das nach einem Raubüberfall auf einen Juwelier Anfang August ausgehändigt worden war. Der Tatverdächtige gestand den Überfall und wurde einem Haftrichter vorgeführt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6884620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Erster Stammtisch für Wilsberg-Fans
Für Münster fast schon Routine
Nachrichten-Ticker