Leichtathletik
Elias Sansar bester deutscher Läufer beim Münster-Marathon

Münster (dpa) - James Barmasai hat die Siegesserie der kenianischen Läufer beim 18. Internationalen Münster-Marathon fortgesetzt. Barmasai siegte auf der 42,195 Kilometer langen Distanz in 2:11:40 Stunden vor seinen beiden Landsleuten Edwin Kirwa (2:12:58) und Mark Kangogo (2:14:38). Schnellster deutscher Läufer war Elias Sansar (LG Lage-Detmold/ Bad Salzuflen), der das Ziel auf dem Prinzipalmarkt als Sechster in 2:24:13 Stunden erreichte und damit nur eine Minute über seiner persönlichen Bestzeit blieb.

Sonntag, 08.09.2019, 15:03 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 15:12 Uhr

Bei den Frauen dominierte Chaltu Negasa (Äthiopien) vor ihrer Teamkollegin Chaltu Chawo (2:31:09) und Cynthia Chepchirchir Kosgei (Kenia, 2:32:50). Schnellste deutsche Läuferin war die Lokalmatadorin Miriam Zirk (LSF Münster), die als Achte in 2:44:33 Stunden neue persönliche Bestzeit lief. Über 9500 Läuferinnen und Läufer starteten bei der 18. Auflage des Münster-Marathons, der damit zu den größten Veranstaltungen dieser Art in NRW zählt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6909415?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker