Fußball
Juve-Coach Sarri: Gegen Bayer nicht mit «1000-Tore-Sturm»

Turin (dpa) - Juventus Turins Trainer Maurizio Sarri setzt im Champions-League-Spiel am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) gegen Bayer Leverkusen zumindest nicht von Beginn an auf seinen 1000-Tore-Sturm. «Cristiano Ronaldo, Paulo Dybala und Gonzalo Higuaín gemeinsam beginnen zu lassen, ist ein interessanter Vorschlag», sagte Sarri am Montag: «Aber dafür haben wir noch nicht die richtige Balance. Deshalb können wir das allenfalls in Phasen eines Spiels so machen.» Die drei Offensivspieler haben zusammen über 1000 Pflichtspiel-Tore erzielt.

Montag, 30.09.2019, 15:36 Uhr aktualisiert: 30.09.2019, 15:52 Uhr
Fußball: Juve-Coach Sarri: Gegen Bayer nicht mit «1000-Tore-Sturm»
Foto: Andrew Matthews

Sarri stellt erneut klar, dass das Ziel der Turiner in dieser Saison der Titel sei: «Aber ich denke, Favoriten sind die englischen Teams.» Vor Leverkusen zeigt er Respekt. «Das wird ein sehr schweres Spiel», sagte der 60-Jährige, der in der vergangenen Saison mit dem FC Chelsea die Europa League gewann: «Leverkusen hat den meisten Ballbesitz in der ganzen Bundesliga. Sie sind körperlich gut und dribbelstark.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6969746?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Vermisstensuche erneut erfolglos - Sendener verschwand im Juni
Symbolbild
Nachrichten-Ticker