Verkehr
Sperrung auf der A30: Autofahrer müssen mit Stau rechnen

Bielefeld (dpa/lnw) - Auf der A30 bei Bielefeld müssen Autofahrer am Donnerstagmorgen mit erheblichen Verzögerungen rechnen. Nach einem Auffahrunfall mit zwei Lastwagen in der Nacht war die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover zwischen Bünde und Hiddenhausen bis 7.30 Uhr voll gesperrt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Aufgrund der Bergungsarbeiten hatte sich die Sperrung verzögert und die Autofahrer wurden ab Bünde von der Autobahn abgeleitet. Nun ist die Fahrbahn wieder frei, sagte ein Sprecher der Polizei. Dennoch komme es im Berufsverkehr weiter zu erheblichen Einschränkungen und Stau mit einer Länge von bis zu acht Kilometern.

Donnerstag, 10.10.2019, 08:07 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 08:12 Uhr
"Gesperrt" wird auf der Autobahn auf einem Polizeifahrzeug angezeigt.
"Gesperrt" wird auf der Autobahn auf einem Polizeifahrzeug angezeigt. Foto: Marcel Kusch

Bei dem Unfall war der Fahrer des auffahrenden Lastwagens schwer verletzt und aus dem Führerhaus befreit worden. Lebensgefahr besteht nach Angaben des Sprechers aber nicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker