Unfälle
Achtjähriger baut Auto-Unfall mit Bruder (5) als Beifahrer

Hagen (dpa/lnw) - Ein Achtjähriger und sein Bruder (5) haben sich in Hagen Montagnacht aus dem Haus geschlichen, den Wagen der Eltern genommen und nach wenigen Metern Fahrt einen Unfall gebaut. Verletzt wurde niemand, so die Polizei am Dienstag. Das Auto sei allerdings so stark beschädigt worden, dass es abgeschleppt werden musste.

Dienstag, 15.10.2019, 10:46 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 10:52 Uhr
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall.
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Stefan Puchner

Zeugen hatten gegen 23.30 Uhr die Polizei zu dem Unfall gerufen. Demnach hatte der Achtjährige am Steuer gesessen, der Fünfjährige auf dem Beifahrersitz. Die Brüder schafften es, über die Straße an ihrem Wohnort zu fahren und in die nächste Straße abzubiegen.

«Dort kollidierte der Wagen mit einem geparkten Anhänger, der wiederum in ein weiteres geparktes Auto geschoben wurde», so die Polizei. Die Eltern, die kurz darauf am Unfallort erschienen, erklärten, dass die Kinder sich unbemerkt rausgeschlichen hätten. Die Polizei erstattete Anzeige gegen die Eltern wegen Verletzung ihrer Aufsichtspflicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7001840?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker