EU
EU fördert Energiesparhäuser in Nordrhein-Westfalen

Brüssel (dpa) - Die Europäische Investitionsbank fördert den Bau von rund 2300 Energiesparhäusern in Nordrhein-Westfalen mit 300 Millionen Euro. Das Darlehen sei über den sogenannten Efsi-Investitionsplan abgesichert und solle der Firma Vivawest zukommen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Zu den Bauvorhaben zählten auch Studentenunterkünfte und Sozialbauten, hieß es.

Dienstag, 15.10.2019, 14:13 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 14:22 Uhr

Efsi ist ein Prestigeprojekt der EU-Kommission von Jean-Claude Juncker . Der Plan soll bis 2020 Investitionen in Höhe von mindestens 500 Milliarden Euro anstoßen. Efsi sichert mit Geld aus dem EU-Haushalt Darlehen der Europäischen Investitionsbank ab. Gefördert werden etwa auch Breitband- oder Energienetze sowie medizinische Forschungsvorhaben. Das Geld soll dabei verstärkt an Projekte gehen, die von anderen Banken kaum Kredite bekommen würden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7002166?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Münsteraner kaufen auf Vorrat: „Wir wollen vorbereitet sein“
H-Milch und Konserven sind heiß begehrt: Im ALDI-Markt am Bohlweg sind einige Regale bereits leer. Auch Herrmann Korte (82) hat einige haltbare Produkte auf Vorrat gekauft, falls er in den nächsten Tagen vorsichtshalber zu Hause bleiben müsse, sagt er.
Nachrichten-Ticker