Kriminalität
Getöteter Dreijähriger in Detmold: Junge wurde erstochen

Detmold (dpa/lnw) - Der in Detmold getötete Dreijährige wurde nach ersten Erkenntnissen der Ermittler erstochen. Es gebe mehrere Stichverletzungen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Christopher Imig, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. «Es spricht alles für ein Messer.» Tatverdächtig ist die 15 Jahre alte Halbschwester des Opfers, nach der intensiv gefahndet wird. Sie soll den Dreijährigen am Mittwochabend in der heimischen Wohnung getötet haben. Die Leiche solle am Donnerstagvormittag obduziert werden, sagte Imig. Die Familie sei polnischstämmig.

Donnerstag, 07.11.2019, 09:29 Uhr aktualisiert: 07.11.2019, 09:42 Uhr
Ein Streifenwagen steht mit Blaulicht auf einer Straße.
Ein Streifenwagen steht mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Carsten Rehder
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7047875?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker