Mordanklage gegen 15-Jährige nach Bluttat von Detmold
Das Opfer starb im Schlaf

Detmold -

Der drei Jahre alte Niklas aus Detmold ist am Mittwoch mit 28 Messerstichen umgebracht worden. „Das ist das vorläufige Ergebnis der Obduktion“, sagte Oberstaatsanwalt Christopher Imig am Freitag. Von Christian Althoff
Samstag, 09.11.2019, 10:15 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 09.11.2019, 10:15 Uhr
Christopher Imig, Sprecher der Detmolder Staatsanwaltschaft, steht am Freitag Rede und Antwort. In dem Mehrfamilienhaus hinter ihm ereignete sich die Bluttat. Eine 15-Jährige soll ihren dreijährigen Halbbruder getötet haben.
Christopher Imig, Sprecher der Detmolder Staatsanwaltschaft, steht am Freitag Rede und Antwort. In dem Mehrfamilienhaus hinter ihm ereignete sich die Bluttat. Eine 15-Jährige soll ihren dreijährigen Halbbruder getötet haben. Foto: dpa
Der Junge wurde nach Überzeugung der Ermittler von seiner 15 Jahre alten Halbschwester umgebracht, während die alleinerziehenden Mutter arbeiten war.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051641?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Deutliche Steigerung der Müllgebühren: Rücklagen sind futsch
Sie erläuterten die Hintergründe der Kostensteigerung bei der Abfallentsorgung (v.l.): Christian Wedding und Patrick Hasenkamp von den AWM, Stadtrat Matthias Peck und Ludger Steinmann (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für die Abfallwirtschaftsbetriebe.
Nachrichten-Ticker