Kriminalität
Baustoffreste von Haus geworfen: Tatverdächtige vorerst frei

Köln (dpa/lnw) - Nach einem Vorfall am 11. November, bei dem ein 18-jähriger Karnevalist durch geworfene Baustoffreste leicht verletzt wurde, sind die beiden Tatverdächtigen wieder auf freiem Fuß. Gegen die jungen Männer im Alter von 17 und 19 Jahren werde weiter ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Die Männer stehen im Verdacht, am Montagnachmittag steingroße Klumpen von Baustoffresten vom Dach eines neunstöckigen Hochhauses geworfen zu haben. Einer der Klumpen traf den 18-Jährigen am Fuß.

Freitag, 15.11.2019, 08:02 Uhr aktualisiert: 15.11.2019, 08:12 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7066612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Münsters Schnäuzer auf Platz eins
Erst am Monatsende wird rasiert. Die Männer von „Münster‘s Finest“ lassen sich für die „Movember“-Bewegung einen Schnäuzer wachsen, um auf die Männergesundheit aufmerksam zu machen. Im nationalen Ranking bei den Spendengeldern belegen sie Rang eins.
Nachrichten-Ticker