Verkehr
Unfallserie auf eisglatter Fahrbahn der A45

Meinerzhagen (dpa/lnw) - Auf der eisglatten A45 ist es bei Meinerzhagen im westlichen Sauerland am Mittwochmorgen zu zehn Unfälle mit 16 beteiligten Fahrzeugen und fünf Verletzten gekommen. Darunter sind zwei Schwerverletzte, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Mittwoch, 20.11.2019, 18:58 Uhr aktualisiert: 20.11.2019, 19:12 Uhr
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße.
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger

Die Unfälle ereigneten sich auf der Fahrbahn in Richtung Dortmund, in Höhe der Talbrücke Sichter zwischen den Anschlussstellen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd. Bei den meisten handelte es sich um Unfälle mit höchstens zwei bis drei beteiligten Fahrzeugen.

Vier Verletzte gab es bei einer Kollision am Ende eines Staus, zu dem es wegen vorheriger Unfälle gekommen war: Eine Autofahrerin war nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf einen bremsenden Lkw aufgefahren. Auf dem mittleren Fahrstreifen sei der Fahrer eines Kleintransporters nach links ausgewichen und dort mit einem herannahenden Fahrzeug kollidiert. Der Kleintransporter prallte gegen die Mittelschutzplanke und das andere Fahrzeug - ebenfalls ein Kleintransporter - gegen das Auto, das auf den Lkw aufgefahren war.

Die Autofahrerin und ein Mann in ihrem Auto wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine junge Mitfahrerin konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Der Fahrer des zweiten Kleintransporters wurde leicht verletzt. Allein bei diesem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 37 000 Euro. Die A45 war an der Unfallstelle für die Rettungsmaßnahmen und die Bergungsarbeiten in Richtung Dortmund mehrere Stunden gesperrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7078194?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker