Kriminalität
Nach illegaler Wende: Taxifahrer fährt auf Polizeibeamten zu

Meinerzhagen (dpa/lnw) - Gefährliche Aktion: Ein Taxifahrer, der nach einer Sperrung illegal gewendet ist, hat im sauerländischen Meinerzhagen fast einen Polizisten überfahren. Der Beamte habe durch einen Sprung zur Seite verhindert, von dem Taxi erfasst zu werden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Freitag, 22.11.2019, 13:56 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 14:02 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Ausgangspunkt sei eine Vollsperrung der A45 wegen Glätte-Unfällen am Mittwochmorgen gewesen. Die Auffahrt auf die Autobahn sei gesperrt gewesen, der Taxifahrer habe sie aber trotzdem benutzen wollen. Als er nicht durfte, habe er illegal gewendet und sei auf die Gegenspur gefahren. Als ihn ein Polizist dort stoppen wollte, habe der Mann das ignoriert und sei auf den Beamten zugefahren. Der sprang zur Seite.

«Die Situation war so knapp, dass der Beamte von dem Pkw noch leicht touchiert, jedoch nicht verletzt wurde», so die Polizei. Sie hat den Taxifahrer im Nachhinein ermittelt. Er bekam eine Anzeige. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7082996?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Teile von Münsters Modebranche distanzieren sich vom Echtpelz
Tieropfer für Bekleidung: Teile von Münsters Modebranche distanzieren sich vom Echtpelz
Nachrichten-Ticker