Unfälle
Mädchen erschreckt sich vor Hund und wird von Auto erfasst

Duisburg (dpa/lnw) - Aus Angst vor einem Hund ist ein sieben Jahre altes Mädchen in Duisburg auf die Straße gerannt und von einem Auto erfasst worden. Das Kind wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach hatte das Mädchen sich am Freitag vor dem angeleinten Hund erschreckt, der ihr und der elfjährigen Schwester auf dem Gehweg mit seinem Besitzer entgegengekommen war. Die Siebenjährige rannte auf die Straße, wo der Wagen eines 90 Jahre alten Autofahrers sie erfasste und zu Boden schleuderte. Der Mann, seine Beifahrerin sowie die Schwester des Mädchens erlitten einen Schock.

Sonntag, 01.12.2019, 09:56 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 10:02 Uhr
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße.
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7100881?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker