Unfälle
Autofahrer ziehen bewusstlose Frau von der Fahrbahn

Bünde (dpa/lnw) - Dem schnellen Handeln mehrerer mutiger Autofahrer verdankt eine Frau aus Hüllhorst in Ostwestfalen vermutlich ihr Leben. Die 36-Jährige lag nach einem Unfall in der Nacht bewusstlos auf der dunklen Fahrbahn der Autobahn 30, wie die Bielefelder Polizei am Freitag mitteilte. Mehrere Autos näherten sich, die Fahrer konnten im letzten Moment ausweichen. Ein 42-jähriger Berliner rief die Polizei und kehrte zur Unfallstelle zurück. Das gleiche tat ein 25-Jähriger aus Hessisch Oldendorf (Niedersachsen). Seine beiden Mitfahrer (23 und 50 Jahre) liefen zur Unfallstelle und zogen die Frau von der Straße. Laut Polizei verhinderten die vier Männer so einen weiteren Unfall auf der Autobahn an der Landesgrenze zu Niedersachsen.

Freitag, 06.12.2019, 17:25 Uhr aktualisiert: 06.12.2019, 17:32 Uhr
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Laut bisherigen Ermittlungen war die Frau aus bislang ungeklärter Ursache rund zwei Stunden nach Mitternacht von der Fahrbahn abgekommen und mehrmals gegen die Leitplanke geprallt. Anschließend drehte sich das Auto auf die linke Straßenseite und prallte gegen eine Betonschutzwand. Die 36-Jährige konnte das Auto noch verlassen, brach dann aber bewusstlos zusammen und blieb mitten auf der Fahrbahn liegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7113612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Maskierte Männer überfallen Supermarkt in Borghorst
Kassiererin mit Schusswaffe bedroht: Maskierte Männer überfallen Supermarkt in Borghorst
Nachrichten-Ticker