Kriminalität
Seniorin getötet: Tatverdächtiger Enkel in Psychiatrie

Köln (dpa/lnw) - Nach dem gewaltsamen Tod einer Seniorin (81) in Köln steht ihr Enkel (21) unter dringendem Tatverdacht. Er ist laut Staatsanwaltschaft in die Geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Der 21-Jährige soll seine Großmutter am Samstag in ihrer Wohnung mit «stumpfer Gewalt gegen den Oberkörper» getötet haben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Der Verdächtige sei psychisch krank und zum Tatzeitpunkt offenbar schuldunfähig gewesen.

Montag, 16.12.2019, 13:35 Uhr aktualisiert: 16.12.2019, 13:42 Uhr
Ein Streifenwagen steht mit Blaulicht auf einer Straße.
Ein Streifenwagen steht mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger

Der junge Mann war am Samstagnachmittag auf einem Krankenhausgelände festgenommen worden, nachdem er um medizinische Hilfe gebeten hatte. Verletzt war er aber nicht. Der Verdächtige war bisher nicht polizeibekannt. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7136878?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker