Luftverkehr
Streik der Flugbegleiter: Eurowings sagt 36 Flüge ab

Frankfurt/Main (dpa) - Eurowings hat wegen des angekündigten Streiks der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo für Montag bislang 36 Flüge gestrichen. Dabei handelt es sich ausschließlich um innerdeutsche Verbindungen, wie am Samstagabend aus einer Übersicht auf der Internetseite des Unternehmens hervorging.

Samstag, 28.12.2019, 21:19 Uhr aktualisiert: 28.12.2019, 21:32 Uhr
Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Eurowings startet.
Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Eurowings startet. Foto: Marijan Murat

Am Freitag hatte Ufo die Flugbegleiter von Germanwings zu einem dreitägigen Streik ab dem kommenden Montag (30. Dezember) aufgerufen. Der Ausstand soll bis einschließlich Neujahr dauern. Für den 31. Dezember und 1. Januar steht bislang noch nicht fest, welche Flüge ausfallen. Germanwings führt seine Flüge für Eurowings aus. Nach Angaben des Unternehmens gehören 30 der rund 140 Eurowings-Flugzeuge zu Germanwings.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7158066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker