Denkmäler
Domtreppe in Köln muss saniert werden: Millionen-Kosten

Köln (dpa/lnw) - In Köln muss die große Freitreppe zwischen Bahnhof und Dom nach 14 Jahren schon wieder mit Millionenaufwand saniert werden. Die Kosten sollen sich auf etwa 1,9 Millionen Euro belaufen, sagte ein Sprecher der Stadt Köln am Dienstag. Die letzte Grundsanierung war im Jahr 2006. Der Grund für die erneute Instandsetzung: Der Mörtel, der die Stufen mit der Treppenanlage verbindet, hat sich teilweise abgelöst.

Dienstag, 14.01.2020, 15:31 Uhr aktualisiert: 14.01.2020, 15:42 Uhr
Sonnenstrahlen dringen durch den Nordturm am Dom.
Sonnenstrahlen dringen durch den Nordturm am Dom. Foto: Oliver Berg

Der Großteil der Granitstufen muss ausgebaut, repariert und wieder eingesetzt werden. Vereinzelt werden Stufen komplett ausgetauscht. Die Sanierungsarbeiten sollen im Februar 2021 starten. Der «Kölner Stadt-Anzeiger» hatte zuvor darüber berichtet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker