Unfälle
Drei Schwerverletzte, hoher Sachschaden bei Unfall auf B58

Drensteinfurt (dpa/lnw) - Drei Menschen sind bei einem Autounfall auf der Bundesstraße 58 bei Drensteinfurt (Landkreis Warendorf) schwer verletzt worden. Aus zunächst ungeklärter Ursache war der Wagen eines 34-Jährigen am Dienstagnachmittag auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei mitteilte. Dort kollidierte das Auto mit einem Sattelzug, der dadurch mit einem weiteren Wagen zusammenprallte. Die drei Fahrer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die B58 war für sechseinhalb Stunden voll gesperrt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 400 000 Euro.

Mittwoch, 15.01.2020, 08:32 Uhr aktualisiert: 15.01.2020, 08:42 Uhr
Eine Straße ist von der Polizei abgesperrt worden.
Eine Straße ist von der Polizei abgesperrt worden. Foto: Andreas Arnold
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7194453?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker