Parteien
AfD befasst sich mit Kommunalwahlen im September

Die AfD in NRW nimmt die Kommunalwahlen im September in den Blick. Bei einem Parteitag in Marl wird den Delegierten ein erster Entwurf für ein Eckpunkteprogramm vorgestellt. Die Partei will «starke Oppositionskraft» in den Kommunalparlamenten werden.

Samstag, 18.01.2020, 02:46 Uhr aktualisiert: 18.01.2020, 05:01 Uhr
Rüdiger Lucassen (AfD), Mitglied des Bundestages.
Rüdiger Lucassen (AfD), Mitglied des Bundestages. Foto: Fabian Sommer

Marl (dpa/lnw) - Die AfD in Nordrhein-Westfalen befasst sich heute in Marl bei einem Parteitag mit der Kommunalwahl am 13. September. Den Delegierten wird ein Entwurf für ein «Modulares Eckpunkteprogramm Kommunalwahl 2020» vorgestellt. Es soll Mitte März fertig sein. Landeschef Rüdiger Lucassen hatte die Kommunalwahlen zu Jahresbeginn in einem Neujahrsgruß an die rund 5500 Parteimitglieder als «große Herausforderung» bezeichnet. «Es gilt, die AfD NRW in den Gemeindevertretungen als starke Oppositionskraft zu verwurzeln», so Lucassen wörtlich. In einer Umfrage im Auftrag des WDR lag die Partei im vergangenen Oktober landesweit bei sieben Prozent.

Der DBG Region Emscher-Lippe, die IGBCE, das «Gladbecker Bündnis für Courage» sowie die Partei «Die Partei» haben unter dem Motto «Rassismus ist keine Alternative» zu Protesten gegen den Parteitag aufgerufen. Sie wollen in der Nähe der Veranstaltungshalle demonstrieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7200894?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Feuer in der Bürgerhalle: Zusammenhang mit AfD-Termin?
Feuer in der Bürgerhalle: Die Brandmeldeanlage löste gegen 1.40 Uhr am Mittwochmorgen aus. In der Halle brannten Einrichtungsgegenstände.
Nachrichten-Ticker