Energie
Zur Stunde: Laschet informiert Landtag über Kohleausstieg

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) informiert am Donnerstag den NRW-Landtag über die Einigung von Bund und Ländern beim Kohleausstieg. Das teilte die Staatskanzlei am Sonntag mit. Nach den Plänen soll zum Beispiel der Hambacher Forst dauerhaft erhalten bleiben, aber das neu gebaute Steinkohlekraftwerk Datteln 4 ans Netz gehen. Dafür werden ältere Kraftwerke mit höherem CO2-Ausstoß abgeschaltet. Umweltschützer kündigten daraufhin Proteste gegen das Projekt im Testbetrieb des Energiekonzerns Uniper an.

Sonntag, 19.01.2020, 11:14 Uhr aktualisiert: 19.01.2020, 11:22 Uhr
Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, vor der Presse.
Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, vor der Presse. Foto: Fabian Sommer

Die Bundesregierung und die Bundesländer mit Braunkohle-Regionen hatten sich in der Nacht zu Donnerstag auf einen Zeitplan für das Abschalten von Kraftwerken verständigt. Dabei stimmten die Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg einem vom Bund vorgeschlagenen Stilllegungspfad zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7202869?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker