Kriminalität
Fußballrowdy verletzt Polizistin: Fahndung erfolgreich

Magdeburg/Bochum (dpa/sa) - Die Polizei hat per Öffentlichkeitsfahndung einen Fußballrowdy ausfindig gemacht, der eine Polizistin mit einer Bierdose verletzt haben soll. Ende vergangener Woche war ein Foto des Tatverdächtigen veröffentlicht worden, nun sei der 37-Jährige aus der Nähe von Magdeburg ermittelt, teilte die Polizei in Bochum am Montag mit. Es werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ermittelt.

Montag, 20.01.2020, 15:52 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 16:02 Uhr
Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. F.
Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Patrick Seeger

Der Mann soll am 4. Mai vergangenen Jahres vor dem Risikospiel zwischen dem VfL Bochum und dem 1. FC Magdeburg eine 24 Jahre alte Beamtin der Bereitschaftspolizei mit einer halbvollen Bierdose gezielt und kraftvoll beworfen haben. Sie wurde am Kopf getroffen, klagte über Übelkeit und Kopfschmerzen. Eine Schädelprellung wurde diagnostiziert. Videos wurden ausgewertet, und der Dosenwerfer aus der Magdeburger Fangruppierung identifiziert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7206940?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Detektiv Wilsberg feiert 25-jähriges "Dienstjubiläum"
ZDF-Krimireihe: Detektiv Wilsberg feiert 25-jähriges "Dienstjubiläum"
Nachrichten-Ticker