Unfälle
Tauchunfall im Sorpesee: 65-Jähriger tot geborgen

Sundern (dpa/lnw) - Bei einem Tauchunfall im Sorpesee ist am Dienstag ein 65 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Die Ursache des Unglücks in dem Stausee war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Der 65-jährige Wittener war um die Mittagszeit mit zwei Begleitern auf einem Tauchgang. Plötzlich hätten die beiden Tauchpartner den 65-Jährigen aus den Augen verloren und im See auch nicht wieder entdeckt. Sie alarmierten sofort Feuerwehr und DLRG. Die Rettungskräfte konnten den Mann nur tot bergen. Die Polizei hat Ermittlungen zum Ablauf des Unfalls aufgenommen.

Dienstag, 21.01.2020, 17:48 Uhr aktualisiert: 21.01.2020, 18:02 Uhr
Der Schriftuzg "Unfall" leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.
Der Schriftuzg "Unfall" leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Stefan Puchner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7209564?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Kameraden nehmen Abschied von getötetem Feuerwehrmann
Hunderte Einsatzkräfte waren zum Trauergottesdienst in der Reithalle des Zucht,- Reit- und Fahrvereins Lienen gekommen.
Nachrichten-Ticker