Kriminalität
Verletzte bei Unfall fotografiert: Anzeige für Jugendliche

Dortmund (dpa/lnw) - Weil sie eine verletzte Fußgängerin fotografiert haben soll, musste eine 17-Jährige ihr Smartphone der Polizei übergeben. Ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge soll die Frau Zeugin eines Unfalls geworden sein, ein Foto gemacht und es über eine App verschickt haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen. Die 57 Jahre alte Fußgängerin war am Montag in Dortmund von einer Straßenbahn erfasst und leicht verletzt worden.

Dienstag, 04.02.2020, 21:14 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 21:22 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239693?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker