Verkehr
Bis Ostern: Einschränkungen für Bahnkunden im Großraum Köln

Die Deutsche Bahn will den Kölner Hauptbahnhof «fit für den wachsenden Zugverkehr machen». Der Baubeginn eines neuen elektronischen Stellwerks führt bis zum Osterwochenende zu Fahrplanänderung des Regionalverkehrs im Großraum Köln.

Mittwoch, 19.02.2020, 16:46 Uhr aktualisiert: 19.02.2020, 16:52 Uhr
Der Hauptbahnhof in Köln.
Der Hauptbahnhof in Köln. Foto: Oliver Berg

Köln (dpa/lnw) - Bahnfahrer im Regionalverkehr rund um Köln müssen von Ende Februar bis zum Osterwochenende mit Einschränkungen rechnen. Grund seien Arbeiten für das neue elektronische Stellwerk am Kölner Hauptbahnhof, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. Es gebe Fahrplanänderungen und manche Haltepunkte fielen weg. Kunden sollten sich im Vorfeld online oder über die Aushänge am Gleis informieren, empfahl ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Betroffen ist laut Bahn unter anderem der Regionalverkehr zwischen Euskirchen und Köln Messe/Deutz. Einschränkungen gebe es auch zwischen Köln Hansaring bis Köln Frankfurter Straße in beiden Richtungen (RB25, S19) sowie zwischen Bergisch Gladbach und Köln-Wörringen (S6, S11) und auf der Strecke Au (Sieg) bis Düren (S12, S19). Für betroffene Bahnpendler habe man einen Ersatzverkehr eingerichtet, erklärte die Deutsche Bahn.

Das neue elektronische Stellwerk am Hauptbahnhof soll das Kölner Drehkreuz mit mehr als 1300 Zugfahrten täglich «für den wachsenden Zugverkehr fit machen», hatte die Bahn bereits am Dienstag mitgeteilt. Bei dem 160-Millionen-Euro-Projekt werden unter anderem 150 Kilometer Kabel verlegt und 200 neue Signale installiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7273252?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker