Kriminalität
Frau tot in Wohnung gefunden: Ehemann festgenommen

Dortmund (dpa/lnw) - Nach dem Fund einer toten 30-Jährigen in einer Dortmunder Wohnung hat die Polizei den Ehemann der Frau festgenommen. Der 41-Jährige stehe unter dem dringenden Verdacht, seine Frau getötet zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Leiche war demnach am frühen Montagmorgen entdeckt worden. Der Ehemann habe selbst zuvor den Notruf gewählt.

Montag, 24.02.2020, 18:22 Uhr aktualisiert: 24.02.2020, 18:32 Uhr

«Aufgrund der Auffindesituation und der ersten Ermittlungsergebnisse besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts», erklärten die Ermittler. Staatsanwalt Henner Kruse zufolge gehen sie davon aus, dass die Frau an Gewalteinwirkungen gegen den Hals starb. Die genaue Todesursache soll mit einer Obduktion am Dienstag geklärt werden.

In der Wohnung habe die Frau mit den vier Kindern des irakischen Paares gelebt. Nach ersten Erkenntnissen hätten die Kleinen im Alter zwischen zwei und sieben Jahren die Tat nicht mitbekommen, sagte Kruse.

Der Ehemann habe sich in den vergangenen zwei Wochen in der Wohnung mit aufgehalten. Die Frau hatte Kruse zufolge in der Vergangenheit wegen häuslicher Gewalt Schutz in einem Frauenhaus gesucht. In einer ersten Vernehmung habe der Mann von einem Streit gesprochen. Da er sich Schnittverletzungen zugefügt habe, sei er vorerst in ein Krankenhaus gekommen. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7290508?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker