Gesundheit
Labore haben Kapazitäten für Covid-19-Tests: Material knapp

Köln (dpa/lnw) - Trotz der steigenden Zahl von Corona-Tests haben viele Labore nach Branchenangaben noch ausreichend Kapazitäten. Personalengpässe gebe es nicht, da die Laboruntersuchungen in anderen Bereichen derzeit stark rückläufig seien, sagte ein Sprecher des Berufsverbands Deutscher Laborärzte (BDL) der Deutschen Presse-Agentur in Köln: «Wer jetzt nicht unbedingt zum Arzt gehen muss, der geht nicht.» Probleme bereite inzwischen allerdings die Materialbeschaffung.

Freitag, 03.04.2020, 05:58 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 06:12 Uhr
Ein medizinisch-technischer Assistent bearbeit im Labor Abstriche für Corona-Tests.
Ein medizinisch-technischer Assistent bearbeit im Labor Abstriche für Corona-Tests. Foto: Oliver Berg

«Die Verbrauchsmaterialien wie Tupfer und Plastikplättchen sind knapp und teuer geworden», sagt auch Fabian Wisplinghoff , ärztlicher Leiter eines großen Kölner Labors. Durch die Zusammenarbeit mit mehreren Lieferanten habe er Engpässe bisher aber ausgleichen können. Im dem Labor werten die Mitarbeiter momentan täglich rund 5000 Corona-Tests aus. «Wir könnten aber die doppelte Anzahl schaffen», sagte Wisplinghoff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7355420?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker