Verkehr
Free Now vermittelt in Corona-Krise auch Kurierfahrten

Hamburg/Köln (dpa/lnw) - Der Fahrdienst Free Now gibt Taxifahrern unter anderem in Teilen von Köln die Möglichkeit, den Geschäftsausfall durch die Coronavirus-Krise mit Kurierfahrten aufzufangen. Die neue Lieferservice-Option ist zunächst in Teilen von Köln und München verfügbar, wie das Gemeinschaftsunternehmen von Daimler und BMW am Mittwoch mitteilte. Weitere Städte in Deutschland sollen in den kommenden Tagen folgen. Pro Fahrt nimmt Free Now (früher MyTaxi) einen Festpreis von 10 Euro. Neben Privatleuten, die Taxifahrer mit Abholungen beauftragen können, ist der Service auch für Lieferangebote zum Beispiel von Restaurants gedacht. Er soll zunächst für einige Wochen eingeführt werden, hieß es.

Mittwoch, 08.04.2020, 14:25 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 14:32 Uhr
Ein Taxi des Fahrdienstes Free Now fährt über eine Straße.
Ein Taxi des Fahrdienstes Free Now fährt über eine Straße. Foto: Daniel Reinhardt
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker