Fußball
Bericht: Reus wird wohl Bundesliga-Neustart verpassen

Dortmund (dpa) - Fußballprofi Marco Reus wird wohl den noch für Mai erhofften Neustart der Bundesliga wegen seiner langwierigen Verletzung verpassen. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, werde der Kapitän von Borussia Dortmund kaum bis zum 16. oder 23. Mai wieder fit, zudem wolle BVB-Trainer Lucien Favre nichts überstürzen und Vorsicht walten lassen.

Dienstag, 05.05.2020, 09:16 Uhr aktualisiert: 05.05.2020, 09:22 Uhr
Dortmunds Marco Reus geht nach einem Spiel über den Platz.
Dortmunds Marco Reus geht nach einem Spiel über den Platz. Foto: Guido Kirchner

Reus selbst sieht sich auf einem guten Weg und kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. «Ich bin gut im Reha-Plan, die Corona-Krise war mein Glück, ich hatte etwas mehr Zeit, die Verletzung auszukurieren», sagte der 30-Jährige in einem RTL /ntv-Interview, das per Videoschalte geführt wurde. «Ich bin gut im Soll, ich habe ja mal gesagt, dass ich im Mai wieder zurückkehren möchte – und jetzt hoffe ich, dass es so geschieht», erklärte der Nationalspieler. «Wann genau das ist, kann ich noch nicht sagen.»

Zuletzt hatte Reus nach langer Verletzungspause gesundheitliche Fortschritte gemacht. Der offensive Mittelfeldspieler hatte sich am 4. Februar beim Pokal-Aus der Borussia in Bremen eine hartnäckige Muskelverletzung in den Adduktoren zugezogen. Seit dem 20. April ist er wieder im Einzeltraining, kann laut «Bild» aber noch nicht maximal belastet werden.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Saison derzeit unterbrochen. Die Bundesliga hofft nach Signalen aus der Politik nun auf eine Fortsetzung mit Geisterspielen noch im Mai.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395995?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker