Fußball
BVB-Chef Watzke bewertet Geisterspieltag positiv

Dortmund (dpa) - Hans-Joachim Watzke hat mit großer Erleichterung auf den nahezu reibungslosen Ablauf des ersten Geisterspieltags der Fußball-Bundesliga reagiert. «Viele Menschen staunen über die Bundesliga und die deutsche Politik, die den Mut hatte, die Rückkehr in den Spielbetrieb auf Basis eines detaillierten Konzeptes zu ermöglichen», sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund am Sonntag den «Ruhr Nachrichten».

Sonntag, 17.05.2020, 17:05 Uhr aktualisiert: 17.05.2020, 17:12 Uhr
BVB-Chef Hans-Joachim Watzke (M) jubelt nach dem gewonnenen Spiel auf der Tribüne und trägt Maske.
BVB-Chef Hans-Joachim Watzke (M) jubelt nach dem gewonnenen Spiel auf der Tribüne und trägt Maske. Foto: Martin Meissner

«Der UEFA-Präsident hat zum reibungslosen Ablauf gratuliert, die Engländer haben unsere Partien übertragen und große Zeitfenster dafür genutzt, die Liga war am Sonntag auf den Titelseiten der vier spanischen Sportzeitungen», betonte der BVB-Chef.

Watzke hatte sich zuvor für das Gesundheits- und Hygienekonzept der DFL in der Corona-Krise stark gemacht. Richtig glücklich war der BVB-Chef trotz des 4:0 (2:0) der Borussia über den FC Schalke jedoch nicht. «Froh bin ich erst dann wieder, wenn wir wieder vor unseren Fans spielen können. Ohne sie - das schmerzt», sagte er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7413336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker