Migration
Jugendherberge wird wegen Corona zur Flüchtlingsunterkunft

Bad Honnef (dpa/lnw) - Die Jugendherberge in Bad Honnef wird wegen der Corona-Pandemie für einige Zeit zu einer Flüchtlingsunterkunft umfunktioniert. Man habe einen entsprechenden Mietvertrag für das nächste halbe Jahr abgeschlossen, teilte die Bezirksregierung Köln am Mittwoch mit. Ab Ende Mai soll die Herberge zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden.

Mittwoch, 20.05.2020, 16:46 Uhr aktualisiert: 20.05.2020, 16:52 Uhr

Hintergrund ist den Angaben zufolge, dass NRW in der Corona-Pandemie versuche, bestehende Einrichtungen zu entlasten. Durch die Ausweichquartiere soll es in den anderen Unterkünften weniger dicht zugehen. In Bad Honnef stehen 185 Betten zur Verfügung, eine volle Auslastung ist aber nicht geplant. Akut infizierte Corona-Patienten sollen nicht untergebracht werden.

Zuletzt waren unter anderem in einer Flüchtlingsunterkunft in Sankt Augustin viele Corona-Fälle bekannt geworden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417768?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker