Tiere
«Mausi» geht zu weit: Feuerwehr holt Katze vom Dach

Neuss (dpa/lnw) - Raus die Katze: In Neuss hat ein Ausflug von Wohnungskatze «Mausi» für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Das Tier war in der Nacht zum Sonntag durch ein offenes Fenster gestiegen und erkundete die unbekannte Außenwelt, wie die Feuerwehr berichtete. «Da das Fenster auf ein Dach führte, war Mausi schnell überfordert und wusste nicht mehr vor und zurück», so der Bericht. Die Besitzer der Katze hatten versuchten, «Mausi» mit Rufen und Leckerlis zurück zu locken - erfolglos. Deshalb riefen sie die Feuerwehr, die das verängstigte Tier mit Hilfe einer Drehleiter von dem Dach des Einfamilienhauses rettete.

Sonntag, 31.05.2020, 11:02 Uhr aktualisiert: 31.05.2020, 12:43 Uhr
Ein Feuerwehrmann hält eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr" in der Hand.
Ein Feuerwehrmann hält eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr" in der Hand. Foto: Armin Weigel

Möglicherweise bekommen die Besitzer nun eine Rechnung für den Einsatz, da sie für das Tier verantwortlich sind, wie ein Feuerwehr-Sprecher sagte. Dies sei bei solchen Fällen aber immer eine Einzelfallentscheidung der Rechnungsstelle und in diesem Fall noch nicht geschehen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7430620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker