Fußball
Doucouré feiert Liga-Debüt: Nach vier Jahren in Gladbach

Mönchengladbach (dpa) - Ein besonderes Bundesliga-Debüt hat Mamadou Doucouré am Sonntag für Borussia Mönchengladbach gefeiert. Der 22 Jahre alte Abwehrspieler wurde in der Schlussphase des 4:1 (2:0) gegen Union Berlin erstmals in der Bundesliga eingewechselt. «Das war ein hochemotionales Erlebnis für uns alle und vor allem für Mamadou, der ganz lange dafür kämpfen muste», sagte Sportdirektor Max Eberl im TV-Sender Sky. «Wir sind froh, dass er heute seine ersten Minuten spielen durfte.» Bei der Einwechslung Doucourés standen alle Gladbacher Ersatzspieler auf und applaudierten.

Sonntag, 31.05.2020, 18:47 Uhr aktualisiert: 31.05.2020, 19:02 Uhr
Mönchengladbachs Marcus Thuram (l.) umarmt Mamadou Doucouré.
Mönchengladbachs Marcus Thuram (l.) umarmt Mamadou Doucouré. Foto: Martin Meissner

Der im Senegal geborene Franzose war bereits vor vier Jahren von Paris Saint-Germain zur Borussia gekommen. Wegen etlicher Verletzungen hatte das Talent bislang aber nie eine Möglichkeit bekommen, auch in der Bundesliga zu spielen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431027?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker